Behandlung von Musikern

Im Fokus meiner Arbeit mit Musikern stehen die körperlichen Beschwerden, die aus der extremen Belastung enstehen, die tägliches stundenlanges Üben nach sich zieht. So zum Beispiel:

  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Gelenksprobleme
  • Muskelverspannungen

Das die Methoden in meiner Praxis für musikerbedingte Krankheiten helfen könnten, fiel mir auf, als ich einen Zeitungsartikel über den Pianisten Lang Lang in der Zeit las. Er konnte mehrere Monate nicht spielen, wegen einer Sehnenscheidenentzündung und wurde von vielen Experten betreut.

Mit fiel auf, dass meine Methoden schon oft und in wenigen Sitzungen Menschen geholfen hatten, die dieselben Beschwerden hatten, nur aus anderen Gründen.

Warum also nicht auch Musikern helfen?

Und da ich von Muikern in meiner Praxis weiß, wie hart sie üben müssen und dass zum Teil schon ein Tag ohne Übung die Performance am Instrument verschlechtert, ist also jeder Tag, den man früher wieder gesund ist Gold wert, oder?

 

Nachsorge und Vorsorgeangebot

Viele Musiker haben vielleicht schon festgestellt, dass Ihre Beschwerden mit steigendem Alter mehr werden. Kann man dagegen was tun? Ja! Man muß seinen Lebensstil verändern. So wie Hochleistungssportler. Diese verfolgen ja auch ausgetüftelte Ernährungs- und Trainingspläne, mit klaren Ruhephasen u.s.w. Und da Musiker ebenfalls nervlich und körperlich Höchstleistungen (über Jahrzehnte!) vollbringen, müssen sie auch für Körper und Geist sorgen, um fit zu bleiben.

Was Sie tun müssen, um lange und gesund auf hohem Niveau musizieren zu können, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch in der Praxis.